Naturdenkmäler in Bissingheim

Blutbuche in Duisburg Bissingheim.

Na, wer kennt die beiden Naturdenkmäler in Bissingheim? Naturdenkmal? Was ist das den? Definiert ist ein Naturdenkmal wie folgt: “Ein Naturdenkmal ist ein natürlich entstandenes Landschaftselement, das unter Naturschutz gestellt ist. Es kann ein einzeln stehendes oder vorkommendes Gebilde wie eine Felsnadel oder ein einzeln stehender Baum sein, undefinierten Umfangs wie eine Höhle oder auch ein Gebiet oder Gebilde mit einer beschränkten Fläche und einer klaren Abgrenzung von seiner Umgebung wie ein Felsengarten oder eine Wiese; letztere werden als flächenhaftes Naturdenkmal oder Flächennaturdenkmal bezeichnet.”

Zu den Naturdenkmälern in Bissingheim gehören die Blutbuche und der Findling am Worringer Reitweg.

Die Blutbuche in Bissingheim

15 Meter hoch mit einem Stammumfang von 2,60 Metern ist die Blutbuche im Ortsteil Bissingheim, die an der Evangelischen Kirchengemeinde Berglehne/Ecke Märchenweg steht. Eine wahrlich imposante und schöne Erscheinung.

Blutbuche in Duisburg Bissingheim.

Blutbuche in Duisburg Bissingheim.

Knickert – der Findling

Wenn so mancher Hund wüsste was er da macht… Dieser Findling im Stadtteil Bissingheim, nördlich des Worringer Weges, östlich Am Knickert ist das zweite Naturdenkmal in Bissingheim. Der Findling hat einen Durchmesser von 1 m. Zum Schutzweck kann man die folgende Begründung nachlesen: Die Festsetzung erfolgt gemäß § 22 a) Landschaftsgesetz zur Erhaltung des aus erdgeschichtlichen Gründen bedeutenden Findlings.

Findling in Bissingheim

Findling in Bissingheim

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *